Lagerarten

Lagerarten und Regalsysteme der Lagertechnik

  • Flachlager
  • Etagenlager
  • Blocklager
  • Reihenlager

Lagerregale für alle Lagerarten

Lagerarten Fachbodenregale

Das Fachbodenregal bietet viele Lagerarten für Waren und Güter

Lagerarten - Langutlagerung

Das Kragarmregal für Langutlagerung

Lagerarten Palettenregale

Das Palettenregal bietet vielseitige Lagerarten

Bevor ein Lager erstellt wird, ist es empfehlenswert, bestimmte Vorentscheidungen zu treffen, denn es existieren unterschiedliche Lagerarten und Regalarten, die gleich mehrere Faktoren aufweisen können, wie zum Beispiel:

  • Betriebsart
  • Lagerstandort
  • Lagerbauart
  • Lagereinrichtung
  • Lagertransportmittel
  • Güterarten

Lagerplanung & Beratung

Wir übernehmen für Sie die Lagerplanung bis hin zur Umsetzung aller Lagerarten.

Sprechen Sie uns an, wir Beraten Sie jederzeit!

02196 882 2195

Fachbodenregale

Übersicht der Lagerarten

Lagerarten-Hochregallager

Lagerarten der Lagertechnik

Das Hochregallager

In der Regel besitzt ein Hochregallager (Palettenregale, Schwerlastregale) eine Höhe zwischen 10 und 50 Metern, wobei das Regal über eine Länge von 120 Meter verfügen kann. Dabei werden Hochregallager entweder in fester Bauweise oder als Tragkonstruktion (z. B. für Wände oder Dächer) erstellt.

Das Flachlager

Bei einem Flachlager handelt es sich um ein bis zu sieben Meter hohes Gebäude, indem entweder eine Regallagerung oder eine Blocklagerung stattfindet.

Bei dieser Lagerart werden überwiegend Palettenregale eingesetzt.

Die Blocklagerung

Damit viel Platz gespart wird, werden bei einer Blocklagerung alle Güter sehr eng aneinander gestellt. Wenn unterschiedliche Güter gelagert werden, kann diese Lagerung allerdings Nachteile haben. So eignet sich diese Art der Lagerung vor allem für Güter mit einem geringen Zugriff sowie für gleichartige Güter.

Das Etagenlager

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Etagenlager um eine Lagerart auf mehreren Stockwerken. Oftmals werden diese Lagerarten genutzt, wenn beispielsweise die Fläche des Grundstücks zu klein ist. Nachteilig ist hier, dass ggf. Treppen, Aufzüge oder anderen Vorrichtungen vorhanden sein müssen, die für die Auffahrt eines Staplers geeignet sind.

Die Reihenlagerung

Bei dieser Lagerart werden die Güter schräg nebeneinander aufgestellt, sodass ein wahlfreier Zugriff möglich ist.

Lagerarten & Regalarten - Regalsysteme der Lagertechnik

Grundsätzlich verschaffen Regale eine enorm hohe Raumausnutzung, weshalb sie in keine Lager fehlen dürfen. Dabei werden Regaleinrichtungen aus unterschiedlichen Baustoffen hergestellt – meistens jedoch aus Stahl. Generell wird zwischen zwei Einlagerungsmöglichkeiten unterschieden, nämlich dem statischen Lager und dem dynamischen Lager. So werden die Güter beim statischen Lager manuell und beim dynamischen Lager vollautomatisiert ein- und ausgelagert.
Unter anderem wird zwischen den folgenden Regalarten unterschieden:

Die Fachbodenregale

Ein großer Vorteil der Lagerarten der Fachbodenregale ist, dass sie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Güter eingesetzt werden. Grundsätzlich bestehen sie aus einem Rahmen sowie entsprechenden Fachböden. Wird beispielsweise der Lagerungsort der Güter gewechselt, so können die Fachböden herausgenommen und der jeweiligen Höhe angepasst werden.

Die Lagerarten der Palettenregale

Palettenregale und Schwerlastregale, werden ebenso häufig wie auch Fachbodenregale eingesetzt. Besonders effizient ist der Einsatz von Palettenregalen, wenn verschiedene Güter gelagert werden sollen. Unterschieden wird zwischen Längs- und Quertraversenregalen. Hier liegen die Paletten entweder längs oder quer im Palettenregal.

Durchlaufregale und Einfahrregale

In der Regel besteht der Boden von durchlaufregalen aus Rollen und verfügt über eine natürliche Neigung, sodass die Güter auf den Paletten ganz einfach heruntergerollt werden können. Alsdann rücken die selbstständig nach. L-Profile, Röllchenbahnen oder auch Tragrollen dienen hier als Antriebselemente. Zu beachten ist aber, dass Durchlaufregale wesentlich mehr Platz benötigen als Einfahrregale.
Einfahrregale werden oftmals eingesetzt, wenn immer die gleiche Art von Gütern in einer gleichen Menge vorhanden sind, sodass auch der Ein- und Auslageort immer der Gleiche ist.

Einschubregale

Einschubregale besitzen eine gute Flächenausnutzung und einen hohen Füllgrad. Dabei funktionieren diese ähnlich wie ein Durchlaufregal. Dabei existieren beim Einschubregal lediglich ein Entnahmeort und ein Einlagerungsort, sodass das Regal aus einem Rahmen mit einer entsprechenden Öffnungsseite besteht. Beispielsweise können dann von dieser Seite drei Paletten hineingefahren werden.

Kragarmregale

In der Regel werden Kragarmregale für sperrige Güter genutzt und sind in der Anschaffung recht preisgünstig. Dabei erfolgt die Bedienung entweder manuell oder automatisch per Stapler oder Kran.

Wir Beraten Sie in allen Fragen rund um das Thema Lagerarten & Regalarten: Das MAVERLO Lagertechnik Team unterstützt Sie in allen Fragen zu Lagerarten und Regalsystemen für Ihren Betrieb.

Sie haben Fragen zum Thema Lagerarten?
Jetzt Kontakt aufnehmen